Ernährung bedeutet Lebensqualität

Immer mehr Menschen definieren sich über ihre Ernährung, drücken damit ihre Individualität oder ihren Lebensstil aus. Es wurde zum internationalen Trend-Thema.

Bgm. Mag. Franz Waldenberger (Obmann Bio Austria Oberösterreich und Bürgermeister der Gemeinde Pennewang), Josefine Klinglmair (Arbeitskreisleiterin des Ernährungsrates Pennewang) und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (Foto: Land OÖ)

Die Globalisierung und Industrialisierung hat dazu geführt, dass wir jederzeit ein günstiges Angebot aller Lebensmittel haben. In Zeiten, in denen aber die gesunde Ernährung immer bedeutsamer wird, ist das Wissen um die Herkunft der Nahrungsmittel ein zentraler Faktor. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die Landwirtschaft ein, denn gesunde Nahrungsmittel sind untrennbar mit der Landwirtschaft verbunden. Für den Landesobmann des OÖ Bauernbundes, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger ist es daher ein zentrales Anliegen, die Bewusstseinsbildung rund um die Lebensmittel und damit auch die Ernährungskompetenz in Oberösterreich und im Besonderen in den Gemeinden zu steigern. „Es gilt unser Wissen zu bündeln und uns zu vernetzen, um dem Thema Ernährung einen neuen Stellenwert in Oberösterreich zu geben und es wieder zurück in unsere Regionen zu bringen“, so Hiegelsberger.

Ernährung gemeinsam gestalten
Essen ist Kultur, Essen hat Geschichte, Essen ist ein soziales Ereignis, Essen schmeckt, Essen macht glücklich, Essen hält gesund, Essen beeinflusst die Umwelt, Essen ist Teil der globalen Wirtschaft. Das alles und noch mehr macht Ernährung aus. Immer. Und gleichzeitig. Deshalb fehlt immer etwas, wenn man nur einen Aspekt herauspickt. Information und Aufklärung sind die ersten und wichtigen Schritte auf dem Weg zu einer besseren Ernährungssituation der Bevölkerung. Eine ausgewogene Ernährung als Teil eines gesundheitsförderlichen Lebensstils ist ein wesentlicher Grundpfeiler und Voraussetzung für Gesundheit. Auch die regionale Herkunft unserer Lebensmittel steht im Vertrauensindex ganz weit oben. Aus diesem Grund hat Hiegelsberger die Initiative „Ernährungsräte“ ins Leben gerufen. Ein Ernährungsrat ist ein Arbeitskreis, der alle Akteure des lokalen Lebensmittelsystems einbindet und die Bedürfnisse und Interessen der Gemeinde miteinbezieht. Dabei ist die Vielseitigkeit der Mitglieder entscheidend, um alle Sichtweisen einer Gesellschaft einzubinden. „Mein Ziel ist es, alle Entscheidungsträger zum Thema Ernährung in einer Gemeinde – Bäuerinnen und Bauern, Lebensmittelverarbeiter, Gastronomie, Handel und Direktvermarkter, Politik und Verwaltung, Pädagogen, Ernährungsexperten, Konsumentinnen und Konsumenten – an einen Tisch zu bringen, sich regional zu vernetzen und zum Thema Ernährung auszutauschen“, so Hiegelsberger.

Modellgemeinden gesucht
In der Gemeinde Pennwang im Bezirk Wels-Land wurde der 1. Ernährungsrat installiert. „Jede Gemeinde ist unterschiedlich aufgestellt was Nahversorgung, Direktvermarkter, öffentliche Küchen, etc. betrifft. Damit sind auch die Bedürfnisse und Möglichkeiten sehr individuell“, berichtet Bürgermeister Mag. Franz Waldenberger, Obmann von Bio Austria Oberösterreich. Das Agrarressort des Landes Oberösterreich und Bio Austria Oberösterreich unterstützen die Gemeinden bei der Umsetzung des Projekts Ernährungsräte etwa bei Informationen zum Thema Ernährungsräte, Gründungsworkshop, Austausch und Vernetzung zwischen den Ernährungsräten. „Ziel ist es, im Jahr 2017 fünf Ernährungsräte in Oberösterreich zu gründen“, so Hiegelsberger.


Deine Unterstützung zählt!

Aktuelle Sprechtage

August 2017

Regional

Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein
Anmelden
nach oben