Landesreise der OÖ. Altbauerngemeinschaft nach Siebenbürgen

Bildquelle: OÖ Bauernbund/Diwold

Die OÖ. Altbauerngemeinschaft unter der Leitung von Landesobmann LAbg. a. D. Franz Schillhuber und Altbauernlandesreferent Ing. Leopold Diwold führte die 39 Teilnehmerinnen und Teilnehmer heuer vom 23. – 27. April nach Siebenbürgen. Es wurden unter anderem die reizvollen Städte Karlsburg, Blasendorf, Schäßburg, Kronstadt und Hermannstadt besichtigt. Bei der Fahrt zu landwirtschaftlichen Betrieben ging es abseits von klassischen Touristenzielen durch malerische Dörfer und unberührte Landschaften. Sehr beeindruckt waren die Teilnehmer vom Betrieb „Karpaten Meat“, dem größten Angus-Rinderbetrieb in Europa mit 10.000 ha und 8.000 Rindern. Die Tiere werden ganzjährig auf naturbelassenen Weiden gehalten. In Siebenbürgen lebten ursprünglich ca. 700.000 deutschsprachige Menschen. Auf Grund der Abwanderung gibt es heute nur mehr ca. 50.000 deutschsprachige Siebenbürger. Eine Besonderheit in dieser Region sind die Kirchenburgen, von denen es ursprünglich 400 gab.  Mit dieser Landesreise wurde ein geschichtsträchtiges Land besucht und Einblick in die aktuelle Entwicklung gegeben.


Aktuelle Sprechtage

Juli 2018

Regional

Neue Broschüre

Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein
Anmelden
nach oben