Heimisches Gemüse auch im Winter

Bäuerinnen und Bauern sorgen für beste Qualität auch in der kalten Jahreszeit.

Frisches heimisches Gemüse ist auch im Winter ein Genuss! Foto: Land OÖ

Die kalte Jahreszeit ist keine Saure-Gurken-Zeit: „Frisches heimisches Gemüse ist im Winter ebenfalls ein Genuss“, erklärt Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. „Auch jetzt sind mehr Sorten regional erhältlich, als man zunächst annehmen würde.“ Zu haben sind beispielsweise die Küchenklassiker Karotten, Kohl und Porree oder Kohlrabi (Sorte Superschmelz) sowie Pastinaken. Sie alle können problemlos gelagert werden. „Auf unsere Bäuerinnen und Bauern ist Verlass. Sie sorgen für beste oberösterreichische Qualität“, betont Hiegelsberger.

„Wer sich mit marktfrischen Produkten eindeckt, beugt optimal Erkältungskrankheiten vor“, erklärt Hiegelsberger. „Man braucht nur ein wenig in der Zeit zurückzublicken. Dann fällt auf, dass früher gerade im Winter sehr viele Gemüseeintöpfe gegessen wurden. Das kommt nicht von ungefähr. Dieser Brauch lohnt sich, fortgeführt zu werden – mit regionalem Gemüse, besten oberösterreichischen Zutaten und g’schmackigen Rezepten aus dem Genussland Oberösterreich.“


nach oben