Hauptauszahlung am 20. Dezember 2016 - In Summe rund 1,2 Mrd. EUR

Das Umwelt- und Bergbauernprogramm sowie die Direktzahlungen sind zentrale Säulen für die Stabilität der bäuerlichen Betriebe.

Für das Antragsjahr 2016 werden die Direktzahlungen bei Betrieben mit abgeschlossener Vor-Ort-Kontrolle zu 100 % angewiesen. Beim Österreichischen Agrarumweltprogramm und der Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete für das Antragsjahr 2016 kommt es zur Überweisung von 75 % der betrieblichen Zahlungen. Zudem werden bei diesem Auszahlungstermin auch Nachberechnungen der Vorjahre berücksichtigt. Ebenso wird auch die nationale Bio-Übergangsmaßnahme des Jahres 2014 angewiesen.

Mit der Hauptauszahlung für das Österreichische Agrarumweltprogramm ÖPUL, der Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete und den Direktzahlungen für das Antragsjahr 2016 erhalten Österreichs Bäuerinnen und Bauern am 20. Dezember 2016 rund 1,2 Mrd. EUR. "Gerade in Zeiten niedriger Produktpreise hat die termingerechte Auszahlung im Dezember höchste Priorität", so Landesobmann LR Max Hiegelsberger.


nach oben