60 Euro Kostenzuschuss für persönliche Schutzausrüstung

Die Aufarbeitung von Schadholz erfordert volle Aufmerksamkeit. Die persönliche Sicherheit steht dabei ein vorderster Stelle. Ein persönliche Schutzausrüstung ist daher bereits Mindeststandard für Arbeiten im Forst.

Die Waldarbeit birgt viele Gefahren. Auf die persönliche Schutzausrüstung sollte dabei nicht vergessen werden (Foto: LK OÖ)

Die extremen Wetterereignisse im letzten Jahr und der teils intensive Schneefall haben in Österreich zu erheblichen Schäden in den Wäldern geführt. Viele Bauern sind deshalb mit der Schadholzaufarbeitung in den Wäldern beschäftigt. Diese Arbeiten bergen jedoch ein großes Risikopotenzial. Daher bietet die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) den bäuerlichen Versicherten, neben der Information über wichtige Sicherheitshinweise, auch eine finanzielle Unterstützung an für den Ankauf einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) für die Schadholzaufarbeitung zur Verminderung der Verletzungsgefahr.

„Die Aufarbeitung von Schadholz erfordert volle Aufmerksamkeit, um Gefahren zu erkennen und die richtigen Arbeitsmaßnahmen treffen zu können. Ganz wichtig sind überlegte Arbeitsschritte und das Verwenden einer geeigneten Schutzausrüstung“, so SVB-Obfrau Vizepräs. ÖKR Theresia Meier. Um einen Anreiz zur Verwendung von Schutzausrüstung zu geben, gibt es für bei der SVB unfallversicherte Betriebsführerinnen und Betriebsführer aus den betroffenen Regionen, die persönliche Schutzausrüstung im Wert von mindestens 110 Euro kaufen, von der SVB einen Zuschuss in der Höhe von 60 Euro. Dieser Zuschuss wird pro Betrieb einmal gewährt. Zur persönlichen Schutzausrüstung zählen Helmset, Schnittschutzhose, Forstsicherheitsjacke, Forstsicherheitsschuhwerk und Arbeitshandschuhe. Die Förderaktion läuft im Zeitraum 1.10.2018 (frühester Termin des Ankaufs von PSA) bis 31.3.2019 (Einsendeschluss an die SVB). Am Antrag ist die Bestätigung für Schadholz von der Gemeinde oder der Bauernkammer erforderlich. „Eine schnelle Aufarbeitung des Schadholzes ist das Gebot der Stunde, um Brutmaterial für den Borkenkäfer aus dem Wald zu bringen. An vorderster Stelle steht jedoch die persönliche Sicherheit. Eine geeignete Schutzausrüstung ist daher Mindeststandard für die Arbeiten im Forst“, so der Landesobmann des OÖ Bauernbundes, LR Max Hiegelsberger.

Hinweise zur Auszahlung des Unterstützungsbetrages von 60 Euro seitens der SVB:

Einsendung des Original-Rechnungsbeleges (PSA im Wert von mind. 110 Euro) an die SVB-Sicherheitsberatung, Ghegastraße 1, 1030 Wien, bis spätestens 31.3.2019

Übermittlung folgender Daten mittels Antrag: Vor- und Zuname, Adresse, Versicherungsnummer, Bestätigung der Gemeinde oder Bauernkammer

Den Antrag auf Zuschuss für Waldarbeiterschutzausrüstung zur Schadholzaufarbeitung sowie das Merkblatt „Schadholzaufarbeitung“ mit Sicherheitshinweisen finden Sie auf der Internetseite der SVB (www.svb.at/formulare bzw. www.svb.at/merkblaetter).


nach oben