Digitalisierung - Chance für die Landwirtschaft

Moderne Technologien bieten Chancen für den ländlichen Raum

OÖ Bauernbund

Jungbauern und Altbauern des Bezirkes Freistadt befassten sich mit dem Thema:

„Digitalisierung im ländlichen Raum – Veränderung, Chancen und Herausforderungen“

 

Unter der Moderation von LKR Gerhard Fragner referierte im Bezirk Freistadt am Dienstag, 16. Okt. 2018 Mag. (FH) Stefan Schmid, Leiter der Virtuellen Pädagogischen Hochschule und Geschäftsführer von digital hingeSCHMIDet KG über die digitale Zukunft. Nachmittags bei einer Altbauernveranstaltung und abends bei der Jungbauernschaft des Bezirkes Freistadt wurden die Chancen der Digitalisierung aufgezeigt. So wird unser Leben zukünftig durch neues Lernen (z.B. Landwirteakademie), neues Arbeiten (HomeOffice), Smart Farming (vollautomatischer, intelligenter Bauernhof) und neue Absatzformen (OnlineShops) stark verändert werden. Diese Digitalisierung braucht eine entsprechende Infrastruktur, deshalb ist der Breitbandausbau besonders auch im ländlichen Raum dringend notwendig.

Die Jungbäuerinnen und Jungbauern beschäftigten sich anschließend in vier Arbeitsgruppen über die Bedeutung der politischen Mitgestaltung in der Jungbauernschaft, in der Gemeindepolitik und in der bäuerlichen Interessensvertretung. Geleitet wurden diese Arbeitsgruppen von BBKO Josef Mühlbachler, Bezirksbäuerin LKR Johanna Miesenberger, Jungbauernlandesobmann Leonhard Gmeiner und Bgm. Alois Reithmayr.


nach oben