Hofübergabe in der oberösterreichischen Jungbauernschaft

Neuer Jungbauern-Landesobmann gewählt.

Jungbauernlandesvorstand u. Ehrengäste; Bildquelle OÖ Bauernbund

Die oberösterreichische Jungbauernschaft, die Jugendsektion des ÖVP-Bauernbundes, ist die bedeutendste agrarpolitische Jugendorganisation in Oberösterreich.
Seit gestern, Dienstag 03.09.2019, steht die Organisation unter einer neuen Führung.

Der bisherige Landesobmann, Leonhard Gmeiner aus Perg, legte seine Funktion nach drei Jahren an der Spitze der oberösterreichischen Jungbauern zurück.

Christian Lang ist neuer Jungbauern Landesobmann

Beim Landestag am Weingut Gmeiner in Perg wurde der 24-jährige Baumgartenberger Christian Lang einstimmig an die Spitze der OÖ Jungbauernschaft gewählt.

Lang absolvierte von 2009 bis 2014 die höhere land- und forstwirtschaftliche Bundeslehranstalt in St. Florian. Nach der Matura und anschließendem Präsenzdienst übernahm er den großelterlichen landwirtschaftlichen Betrieb mit den Schwerpunkten Legehennenhaltung, Ackerbau und ausgeprägter Direktvermarktung in Baumgartenberg.

Christian Lang ist bereits seit sieben Jahre politisch aktiv. Neben seiner Tätigkeit als ÖVP Gemeinderat übernimmt er auch in verschiedenen Bezirks – und Landesfunktionen Verantwortung. Durch seine Arbeit im Jungbauern Bundesvorstand konnte sich Christian ein großes Netzwerk aufbauen.

Neben seinem politischen Engagement ist Christian Lang ein begeisterter Jäger und engagiert sich bei der örtlichen freiwilligen Feuerwehr.

Neues Jungbauern Präsidium und Landesvorstand

Gemeinsam mit seinen drei Landesobmann Stellvertretern bildet Lang das neue Präsidium.
In seiner Funktion als Landesobmann Stv. wurde Michael Treiblmeier, der gleichzeitig auch als Bundesobmann Stv. im Jungbauern Bundesvorstand aktiv ist, bestätigt.
Der Nationalratsabgeordnete Klaus Lindinger ist neben Hannah Michlbauer neu zum Landesobmann Stellvertreter gewählt worden.

Der Landesvorstand setzt sich aus dem Präsidium, den Jungbauernvertretern der Bezirke und den kooptierten Mitgliedern zusammen. Beim Landestag wurde Julia Schmidinger neu in den Landesvorstand kooptiert.

Inhaltliche Ausrichtung der OÖ Jungbauernschaft

Der neue Jungbauern Landesobmann sieht für die nächste Funktionsperiode drei wichtige Schwerpunkte:

1.) Öffentlichkeitsarbeit

Als einen der wichtigsten Bereiche der Jungbauernarbeit sieht Lang die landwirtschaftliche Öffentlichkeitsarbeit. „Leider können sich immer weniger Menschen mit der landwirtschaftlichen Produktion identifizieren. Häufig gerät der Landwirt fälschlicherweise in Kritik und wird ungerechtfertigt zum Sündenbock“, so Lang
Durch transparente und ehrliche Darstellung unserer landwirtschaftlichen Produktion will Lang hier dazu beitragen, die Landwirtschaft wieder ins rechte Licht zu rücken. Der Schwerpunkt soll hier auf Social-Media gelegt werden.

2.) Agrarpolitische Arbeit

„Die Landwirtschaft in Oberösterreich sieht sich derzeit neben vielen neuen Chancen, auch mit großen Herausforderungen konfrontiert. Gerade deswegen braucht es starke Stimmen wenn es um die Regelung der agrarpolitischen Rahmenbedingungen geht.
Wir wollen, dass in den entscheidenden Gremien auch unsere jungen Landwirte mitreden, umso unsere künftigen Produktionsbedingungen selbst mitgestalten zu können,“ so der neue Landesobmann Christian Lang.

„Bei der kommenden Nationalratswahl Ende September kandidieren mit den Nationalratsabgeordneten Klaus Lindinger, Leonhard Gmeiner und Hannah Michlbauer drei Spitzenfunktionäre der Oberösterreichischen Jungbauernschaft“, erklärt Christian Lang.

3.) Starkes Netzwerk für unsere Mitglieder

Die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe in Oberösterreich ist auf Grund des Strukturwandels seit Jahren rückläufig.
Für die verbleibenden Betriebe ist es wichtig sich intern stark zu vernetzen, um die landwirtschaftlichen Interessen nachhaltig vertreten zu wissen. Wir als OÖ Jungbauernschaft wollen hierfür weiterhin ein starkes Netzwerk sein, wobei gerade der gesellschaftliche, sowie auch der fachliche Aspekt nicht zu kurz kommen soll.


nach oben