Bäuerinnen als Botschafterinnen für heimische Lebensmittel

Heimisch und frisch gekocht bei Arcimboldo in Radio Oberösterreich

"Frisch gekocht ist halb gewonnen!" Bezirksbäuerinnen Johanna Haider, Klaudia Ritzberger und Christina Hofer (Quelle: OÖ Bauernbund/Naderer)

Klaudia Ritzberger, Johanna Haider, Konsument, Anna Schinagl und LKR Walter Scheibenreif (Quelle: OÖ Bauernbund/Naderer)

Klaudia Ritzberger und Johanna Haider beim Interview mit Moderator (Quelle: OÖ Bauernbund/Naderer)

Bei strahlendem Wetter kredenzten die Bäuerinnen der Bezirke Eferding und Urfahr den Marktbesucherinnen und Marktbesuchern am Südbahnhofmarkt vergangenen Samstag Köstliches aus der regionalen Küche. Eine Süßkartoffelsuppe mit Kräutersaitlingeinlage wurde von den Bezirksbäuerinnen Klaudia Ritzberger und Johanna Haider direkt vor Ort zubereitet und den begeisterten Gästen zur Verkostung angeboten.

Regionale Herbstküche mit neuen Ideen liegt momentan voll im Trend. Dazu zählt auch die Süßkartoffel, sie ist mittlerweile keine Exotin mehr, sondern bei den Gemüsebauern im Eferdinger Landl heimisch, die Kräutersaitlinge stammen ebenfalls von einem Betrieb im Bezirk Eferding.

Das Rezept zum Nachkochen gibt’s hier:

G´schmackige Süßkartoffel Suppe mit Kräutersaitlingeinlage

Zutaten:

  • 1 El Öl
  • 100 g Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1 Karotte
  • Salz, Pfeffer
  • Chili
  • 1,2 Liter Wasser
  • 0,1 Liter Obers

Einlage:

  • 100 g Porree
  • 100 g Kräutersaitlinge
  • 50 g Speck

Zubereitung:

Zwiebel, Süßkartoffel, Karotte u. Knoblauch klein schneiden und in Öl anbraten.

Mit Wasser aufgießen, Salz u. Pfeffer dazu und solange kochen bis das Gemüse weich ist.

Pürieren, mit Chili u. Obers fertig abschmecken.

Einlage:

Porree in feine Ringe schneiden, Kräutersaitlinge in Scheiben schneiden u. mit dem in Streifen geschnittenen Speck anbraten.

Servieren:

Die fertige Süßkartoffelsuppe auf Tellern anrichten und die Einlage drüberstreuen.




© 2017 - OÖVP - ooevp.at