Erfolgsfaktor erneuerbare Energie

8. Februar 2014 ab 09:30 Uhr im Zukunftszentrum SolarCampus Eberstalzell

Die Veranstaltung inkludiert eine Führung am SolarCampus (Foto: Energie AG)

 Einge­laden sind nicht nur alle Ab­solventen der EDUCA-Lehrgän­ge der vergangenen Jahre, sondern alle an diesem Thema Interessierten“, sagt Markus Brandmayr, Lan­desobmann der Jungbauern. „Wir brauchen gegenüber im­portierten Energieträgern Al­ternativen“, so Brandmayr. „Nur so können Arbeitsplätze und somit Wertschöpfung im eigenen Land bleiben.“

 

 

 

REFERENTEN

Christoph Panhuber, Ge­schäftsführer der Energie AG Oberösterreich Renewable Power GmbH, wird einerseits auf die aktuelle Situation der  Energiemärkte eingehen, an­dererseits das Zukunftszent­rum Solarcampus Eberstalzell, die größte PV-Forschungsan­lage Österreichs, vorstellen. Das Photovoltaik-Kraftwerk erzeugt mit einem Megawatt Leistung und 8000 Quadrat­meter Kollektorfläche zirka 1100 Megawattstunden Öko­strom pro Jahr.

 

Anschließend geht Paul Rübig, Abgeordneter im Europäischen Parlament, auf die Energiepolitik in der Europäischen Union ein. „Es reicht nicht, allein die Treib­hausgasreduzierung zum Ziel zu machen, dabei aber den Ausbau von erneuerbaren Energien oder die Industrie­politik zu vernachlässigen“, so Rübig zum von der EU-Kommission kürzlich vorge­stellten Klima-und Energiepa­ket für die Zeit bis 2030.

 

Günter Danninger, Referent Bioenergie der Landwirtschaftskammer OÖ und Geschäftsführer des Biomassefond OÖ, bringt Energie im Bereich der Land- und Forstwirtschaft auf den Punkt.


nach oben