Kostenzuschuss für Schutzausrüstung

SVB unterstützt bei Aufarbeitung Eisbruch und Sturmschäden im Wald.

Bildquelle: OÖ Bauernbund

Nach dem Eisbruch letzten Winter und dem verheerenden Sturm „Niklas“ Anfang April 2015 sind derzeit viele Bäuerinnen und Bauern mit der Schadholzaufbereitung in ihren Wäldern beschäftigt. Diese Arbeiten sind mit einem hohen Unfallrisiko verbunden und jede Unachtsamkeit kann schwere Folgen haben. Um die Verletzungsgefahr zu mindern, unterstützt die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) die betroffenen bäuerlichen Versicherten mit einem finanziellen Zuschuss in Höhe von 60 Euro beim Ankauf einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) im Wert von mindestens 110 Euro. Diese Aktion läuft von 1. Dezember 2014 (frühester Termin des Ankaufs der PSA) bis 31. Juli 2015 (Einsendeschluss an die SVB).

 

Voraussetzungen für die Förderungszuerkennung

 

Anspruch auf den Kostenzuschuss haben betroffene Betriebsführerinnen und Betriebsführer, die bei der SVB unfallversichert sind, wobei die Förderung nur einmal pro Betrieb gewährt wird. Voraussetzung ist, dass im Wald des Zuschusswerbers Schäden durch Eisbruch bzw. durch den Sturm „Niklas“ vorliegen und aus dem Anlass der Schadholzaufbereitung eine Waldarbeiterschutzausrüstung angeschafft wurde. Als persönliche Schutzausrüstung gelten Schutzhelm, Schnittschutzhose, Forstsicherheitsjacke, Forstsicherheitsschuhwerk und Forstschnittschutzhandschuhe.

Um den Förderbetrag zuerkennen zu können, ist erforderlich, dass an die SVB die Originalrechnung für den Ankauf der Waldarbeiterschutzausrüstung mit einem Mindestbetrag von 110 Euro übermittelt wird. Weiters ist eine Bestätigung durch die Gemeinde oder Bauernkammer über das Vorliegen von Schäden im Wald des Zuschusswerbers durch Eisbruch bzw. durch den Sturm „Niklas“ einzuholen. Ein entsprechendes Formular ist auf der Homepage der SVB unter www.svb.at/formulare online abrufbar.

 

Um den Kostenzuschuss zu beantragen, übermitteln Sie folgende Daten bis 31. Juli 2015 (Poststempel) an die SVB, OE Sicherheit und Gesundheit, Ghegastraße 1, 1030 Wien:

 

  • Vor- und Zuname, Adresse, Versicherungsnummer, Bankverbindung (IBAN)

 

  • Bestätigung von Eisbruch oder Sturmschäden durch Gemeinde oder Bauernkammer. Diese kann einfach von der Gemeinde oder Bauernkammer auf dem Antragsformular der SVB vorgenommen werden.

 

  • Originalrechnung über Ankauf von persönlicher Schutzausrüstung für Waldarbeit ab Dezember 2014

 

 

Kurz-Information:

·      Kostenzuschuss in Höhe von 60 Euro bei Ankauf von Waldarbeiterschutzausrüstung in Wert von mindestens 110 Euro

·      Voraussetzung: Eisbruch oder Schäden durch Sturm „Niklas“ im Wald des Förderwerbers

·      Anspruch haben in der bäuerlichen Unfallversicherung versicherte Betriebsführerinnen und Betriebsführer

·      Originalrechnung für PSA an die SVB senden

·      Gemeinde- oder Bauernkammerbestätigung: Formular auf www.svb.at/formulare abrufbar

·      Aktionszeitraum: 1. Dezember 2014 bis 31. Juli 2015

 

 

SVB – Sozialversicherungsanstalt der Bauern

 

Die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) ist der zuständige Sozialversicherungs­träger für Österreichs Bäuerinnen und Bauern. Sie betreut in der Krankenversicherung rund 284.000 Versicherte – sowohl aktiv Erwerbstätige als auch Pensionsempfänger – sowie deren Angehörige, in der Pensionsversicherung 144.000 versicherte Erwerbstätige und in der Unfallversicherung 266.200 land-/forstwirtschaftliche Betriebe.

Als modernes Dienstleistungsunternehmen setzt die SVB auf umfassende und kompetente Beratung. Neben der Leistungserbringung in der Kranken-, Unfall- und Pensionsver­sicherung ist auch die Prävention im Bereich Gesundheit und Arbeitssicherheit ein wichtiges Aufgabengebiet, welchem die SVB große Aufmerksamkeit schenkt.

 

Antragsformular

Info über Voraussetzungen für Kostenzuschuss


nach oben