"Verliebt, verlobt, verheiratet"

Die Bäuerinnen sorgten am vergangenen Donnerstag für ein voll besetztes „Keine Sorgen Atrium“ in der OÖ Versicherung und informierten zum Thema Familie am Bauernhof.

Vizepräs. ÖR Theresia Meier, GD Dr. Josef Stockinger (Mitte), mit Bauernbund Direktorin Maria Sauer, den Landesbäuerin Stellvertreterinnen Ing. Ursula Forstner, LKR Anita Strassmayr, Johanna Miesenberger und Bäuerinnenreferentin DI Georgia Naderer

Partnerschaft, Ehe, Familie, Kinder,  der Umgang mit Tieren und Maschinen aber auch Arbeitsunfälle und die häusliche Pflege der älteren Generation, das sind Herausforderungen die die Bäuerinnen und Bauern tagtäglich begleiten, hier wollen wir Aufklärung und Unterstützung anbieten, so Landesbäuerin LAbg. ÖR Annemarie Brunner als Initiatorin der Veranstaltung.

Die Bäuerinnen sorgten am vergangenen Donnerstag für ein voll besetztes „Keine Sorgen Atrium“ in der OÖ Versicherung. Themen rund um den Bauernhof, der Arbeits- aber auch zugleich Lebensmittelpunkt der bäuerlichen Familie ist, standen im Mittelpunkt dieser hochkarätig besetzten Veranstaltung.

Hier hat natürlich die Oberösterreichische Versicherung als Versicherer von Haus, Hof, Auto und vielem mehr, schon eine lange Tradition und ist auch in der heutigen Zeit ein verlässlicher Partner für ihre Kundinnen und Kunden betonte der Generaldirektor Dr. Josef Stockinger.

Die Sozialversicherungsanstalt der Bauern ist als gesetzliche Kranken- Unfall- und Pensionsversicherung der bäuerlichen Familie ein wertvoller Partner. Sei es bei der Betriebshilfe nach Unfällen oder auch Reha Aufenthalten zur Wiederherstellung der Gesundheit, wie die Obfrau der Sozialversicherungsanstalt der Bauern, Vizepräsidentin ÖR Theresia Meier in ihren Ausführungen darlegte.

Selbst Bäuerin und Mutter, hat Theresia Meier stets Verständnis und ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Bäuerinnen und Bauern, als Obfrau der SVB Österreich arbeitet sie kompetent und konsequent für die Anliegen der bäuerlichen Versicherten.

Die Juristin Mag. Martina Gruber nahm die Bäuerinnen auf einen virtuellen rechtlichen Hofrundgang, aus weiblicher Sicht mit. Beginnend damit, wie sich die Situation rechtlich gestaltet, wenn beispielsweise eine junge Frau als Freundin, Lebensgefährtin oder als Ehefrau des Jungbauern auf den Hof kommt, wie ist die rechtliche Situation wenn Kinder zur Welt kommen bzw. welche Rechte hat sie, sollte es zu einer Trennung kommen.

„kurz und bündig“, die neue Broschüre des OÖ Bauernbund, konzipiert für die bäuerliche Familie, wurde ebenfalls im Rahmen dieser Veranstaltung vorgestellt. Mit zahlreichen Tipps und Infos zu Familie und Kindern, Erhaltung unserer Gesundheit aber auch Pflege und Betreuung der älteren Generation, bietet sich dieser Ratgeber als kompaktes Nachschlagwerk für die gesamte bäuerliche Familie an. Zukünftig erhältlich in den Bauernbund Bezirksstellen und in der Beratung im Bauernbund.

Mit der Interpretation des Liedes „Verliebt, verlobt, verheiratet“ sorgten die Bäuerinnen aus Gutau für Unterhaltung.

 

Hier geht´s zur Fotogallerie


nach oben