Kapellen-Maiandacht der Rieder Altbauern

250 Altbäuerinnen und Altbauern folgten der Einladung zur Kapellen-Maiandacht der Altbauerngemeinschaft Ried/I. am Loryhof in Wippenham am Sonntag, 30. April.

Foto: OÖ Bauernbund/Seiringer

AB-Bezirksobmann ÖR Karl Freund und seine Stellvertreter Kathi Gurtner und Karl Bachinger freuten sich über die vielen Besucher und Ehrengäste aus dem Bezirk Ried/I., Braunau und dem benachbarten Bayern.

Ein besonderer Gruß galt Nationalrat Bgm. Ing. Manfred Hofinger, Bauernbund-Bezirksobmann Josef Diermayer, Bezirksbäuerin Gabi Stieglmayr, ÖR Rudolf Gurtner und ÖR Johann Feichtinger sowie der Bürgermeisterin von Wippenham Roswitha Schachinger.

Die jährliche Kapellen-Maiandacht entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem fixen und gut besuchten Bestandteil des Jahresprogrammes der Altbauerngemeinschaft Ried/I..

Großen Anklang fand die Gestaltung der Maiandacht unter der geistlichen Leitung des örtlichen Pfarrers Pater Wolfgang und den Frauen-Dreigesang "Mir drei" aus Wippenham.  Loryhof-Besitzer Othmar Zeilinger informierte über die Entstehung und Bedeutung der Andachtsstätte am Loryhof.

Bauernbund-Bezirksobmann Josef Diermayer bedankte sich bei den Organisatoren, vor allem bei Altbauernobmann Johann Glechner und seinem Team aus Wippenham, die diese Maiandacht ausgesprochen schön gestalteten und an diesem schönen Platz ermöglichten.


nach oben