Holz - ein Rohstoff, der unzählige Möglichkeiten bietet

Der 8. Mondseelandtag der Landwirtschaft hat sich mit dem Thema Holz als Rohstoff zum Leben und Wohnen befasst.

Foto: Schultes, Langer-Weninger, Krempl, Schachl

Mehr als 40 bäuerliche Funktionäre sowie die Bürgermeister der 7 Gemeinden im Mondseeland haben die Möglichkeit zur Information rund um das Thema Holz genutzt. Beim Informations- und Diskussionsabend in Oberwang zum Thema „Zukunftsmodell bäuerliche Familienbetriebe“ konnte Langer-Weninger mehr als 150 Bäuerinnen und Bauern aus dem Bezirk Vöcklabruck begrüßen. Präsident Schultes begeisterte die Anwesenden durch sein klares und deutliches Bekenntnis zur bäuerlichen Bewirtschaftung.

Holz ist ein nachhaltiger, ökologischer und heimischer Rohstoff, der in Österreich reichlich zur Verfügung steht. Rund 42 Prozent der Fläche des Bezirks Vöcklabruck ist Wald, die Hälfte davon wird von bäuerlichen Waldbesitzern gepflegt. „Für den Bauern ist der Wald eine Art ‚Sparkasse‘, eine ‚Vorratskammer‘ zur Absicherung des Hauses“, betont LAbg. Michaela Langer-Weninger, die zum Mondseelandtag eingeladen hatte. „Die Vielzahl der Waldbesitzer spiegelt sich in der Vielfalt der Waldbewirtschaftung“, so der LK-Präsident Abg.z.NR ÖR Ing. Hermann Schultes. Es entsteht ein lebendiges Mosaik an Wäldern durch unterschiedliche Bewirtschaftungsarten. „Der Mensch gestaltet seine Umgebung. Er gestaltet sie durch die Architektur, durch Landwirtschaft und Infrastruktur. Wälder gehören zur Heimat, wie auch die Bewirtschaftung dieser Wälder seit Generationen“, so Schultes.

Heimische Forstwirtschaft sichert nachhaltige Versorgung mit Holz

Holz ist ein wertvoller, heimischer, erneuerbarer und natürlicher Rohstoff und wird auf vielfältige Weise genutzt. Rund 70.000 Menschen leben in Oberösterreich direkt oder indirekt vom Wald. Sie sind in der Forstwirtschaft, der holzverarbeitenden Industrie, in der Säge- und Plattenindustrie sowie der Papier-, Pappe- und Zellstoffindustrie beschäftigt. Die jährliche Wertschöpfung der Forst- und Holzwirtschaft in Österreich beträgt rund 12 Milliarden Euro. Die Produkte wie Schnittholz, Holzfertigprodukte und Papier werden überwiegend exportiert. Österreichs Forst- und Holzwirtschaft ist einer der bedeutendsten Außenhandelsfaktoren und liegt mit knapp 4 Milliarden Euro Außenhandelsüberschuss in der Leistungsbilanz neben dem Fremdenverkehr an führender Stelle.

Hier geht's zur Bildergalerie.

Hier geht's zum Video.


nach oben