Wir in der LK OÖ

Die Bäuerinnen und Bauern haben im Jänner 2021 ihre Vertretung in der Landwirtschaftskammer OÖ gewählt. Der Oberösterreichische Bauernbund konnte dabei mit 65,21 Prozent zwei Drittel der Wählerinnen und Wähler überzeugen. Er ist mit 24 von 35 Mandaten in der Vollversammlung vertreten. Die Vollversammlung tagt viermal im Jahr.

LK-Präsidentin Michaela Langer-Weninger

Mit der Landwirtschaftskammerwahl 2021 wurde auch die Spitzenkandidatin des Bauernbundes Michaela Langer-Weninger als erste Frau einer Landwirtschaftskammer zur Präsidentin gewählt.

„Mein Anspruch war und ist es, kompetente und ehrliche Agrarpolitik ohne populistische Forderungen zu machen und allen Bäuerinnen und Bauern auf Augenhöhe und mit persönlicher Wertschätzung zu begegnen“, so Michaela Langer-Weninger.

v.l. LK-Präsidentin Michaela Langer-Weninger, LK-Vizepräsident Karl Grabmayr und Landesbäuerin Johanna Haider

Bauernbund-Kammerräte vertreten bäuerlichen Berufsstand

Die Kammerräte des OÖ Bauernbundes in der Vollversammlung vertreten die Interessen der oberösterreichischen Bäuerinnen und Bauern. Sie zeichnen sich durch ihre große Vielfalt an Persönlichkeiten und agrarischen Betriebstypen aus allen Regionen Oberösterreichs aus.

Gerade für die Zukunft, in der es nicht nur zahlreiche agrarische Themen, wie beispielsweise die verpflichtende Herkunftskennzeichnung, die Ablehnung des EU-Mercosur-Freihandelsabkommens etc. zu verhandeln gilt, sondern in der es auch um eine intensive Kommunikation in Richtung Konsumenten, verarbeitende Betriebe und Handel geht, braucht es Persönlichkeiten, die die Landwirtschaft mit Weitblick vertreten.

Landwirtschaftskammer Oberösterreich – gesetzliche Interessenvertretung

Österreich ist ein „Kammerland“. Die drei großen Kammern: Die Bundesarbeitskammer (Kammer für Arbeiter und Angestellte, AK), die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und die Landwirtschaftskammer (LK), sind jeweils mit neun Landeskammern in den Bundesländern vertreten. Die Landwirtschaftskammer ist ein Teil der österreichischen Sozialpartnerschaft.

Alle sechs Jahre wird in Oberösterreich eine neue Vollversammlung in die Landwirtschaftskammer gewählt. Diese Vollversammlung stellt das oberste Entscheidungsgremium der Landwirtschaftskammer dar und besteht aus 35 wählbaren Mitgliedern, welche den Titel „Kammerrat“ tragen.

Nach der LK-Wahl wählen die Kammerräte für die nächste Periode das Präsidium, welches aktuell aus der Präsidentin Michaela Langer-Weninger und dem Vizepräsidenten ÖR Karl Grabmayr besteht.