Hohe Standards und regionale Lebensmittel als Ladenhüter

Die bäuerlichen Familienbetriebe sind besonders durch die stark gestiegenen Energie- und Betriebsmittelpreise belastet. Gleichzeitig wird der Ruf des Handels, mancher NGOs und politischer Mitbewerber nach höheren Tierhaltungs- und Produktionsstandards – bei gleichbleibendem landwirtschaftlichen Einkommen – immer größer. Aufgrund steigender Lebenshaltungskosten ändert sich jedoch aktuell das Konsumverhalten der Österreicher in Richtung Weiterlesen…

Lebensmittel gehören nicht in den Müll

Am 2. Mai ist der internationale Tag der Lebensmittelverschwendung. Das bedeutet, dass die Menge an Lebensmitteln, die seit Jahresbeginn bis jetzt produziert wurde, statistisch gesehen im Müll landet. „Das ist ein Drittel der gesamten Lebensmittelproduktion, und zugleich eine erschreckende Bilanz“, findet Landesbäuerin Johanna Haider. Die Bäuerinnen im OÖ Bauernbund warnen nicht nur mit Blick Weiterlesen…

OÖ Jungbauern: Bitte, sei kein Schwein

Ein einsames Plastiksackerl da, ein verloren gegangenes Taschentuch hier. Bevor in Österreich die Bäuerinnen und Bauern mit der Frühjahrsarbeit beginnen können, müssen sie zuerst ihre eigenen Wiesen und Felder von den verschiedensten Arten von Müll befreien. Sie sind es, die jene Suppe auslöffeln müssen, die sie sich nicht selbst eingebrockt Weiterlesen…

Weltfleischtag: Einkauf entscheidet über Tier- und Bauernwohl

Fast ausschließlich regionale und saisonale Lebensmittel aus Oberösterreich gibt es in der Küche des Seminarhauses der Landwirtschaftskammer auf der Gugl, welche mit dem AMA-Gastrosiegel, Bio-zertifiziert und dem „Gesunde Küche“ Siegel ausgezeichnet ist. Im Selbstbedienungsrestaurant werden täglich zwei frisch zubereitete Speisen, wie auch ein reichhaltiges saisonales Salatbuffet, angeboten. Am Speiseplan ist Weiterlesen…

Sind vegane Lebensmittel nachhaltig und regional? – ein Faktencheck

Vegane Ernährung ist besonders bei jüngeren Menschen angesagt. Dieser Ernährungstrend wirbt mit Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz. Doch blickt man ein wenig näher hinter die Fassade so zeigt sich, dass häufig Zutaten wie Kokosfett, Palmöl etc. Verwendung finden, und diese tausende Kilometer bis zu ihrer Weiterverarbeitung in Europa hinter sich haben. Weiterlesen…

Bauernbund kämpft gegen die Wegwerfkultur

Jedes weggeworfene Lebensmittel ist eines zu viel. Die österreichischen Bäuerinnen und Bauern produzieren hochqualitative Lebensmittel für die Bevölkerung und nicht für die Mülltonne. Österreich muss an einem Strang ziehen und Lösungsansätze erarbeiten. In der Europäischen Union fallen rund 50 Prozent der Lebensmittelverluste in den privaten Haushalten an. Jedes Jahr werden Weiterlesen…

Ökosoziale Steuerreform – CO2-Bepreisung wird den Bauern kompensiert

Die Ökosoziale Steuerreform wurde heute Donnerstag, 20.01.2022 im Parlament beschlossen und nun schrittweise umgesetzt. Speziell der Land- und Forstwirtschaft, generell dem ländlichen Raum, hat die türkis-grüne Bundesregierung eine Entlastung versprochen. Wovon künftig tausende Bäuerinnen und Bauern profitieren werden: 1.Kompensation der CO2-Bepreisung von Diesel für Traktoren und Landtechnik. Pauschale/Hektar. 2. Sonder-Investitionsprogramm Weiterlesen…

Der Vergleich macht sicher: Der Apfel aus Österreich ist besser als die Birne aus Südafrika

Zum Tag des Apfels am 12. November appellieren die Bäuerinnen im OÖ Bauernbund, mehr heimisches Obst in den Einkaufskorb zu legen. Denn wer saisonal und regional kauft, schont Klima und Umwelt und unterstützt die regionale Landwirtschaft. Bild v.l.: LAbg. Elisabeth Gneißl, Landesrätin Michaela Langer-Weninger, Landesrätin Christine Haberlander, Landesbäuerin Johanna Haider, Weiterlesen…

Obst zur freien Entnahme: OÖVP und Bauernbund markieren Bäume mit gelbem „Genussband“

Initiative soll auf Stellenwert von regionalen Lebensmitteln und auf Stärkung von Regionalität aufmerksam machen. Die OÖVP und Landeshauptmann Thomas Stelzer setzen bei der bevorstehenden Oberösterreich-Wahl einen besonderen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Regionalität in allen Facetten. Das zeigt sich neben zahlreichen Vorhaben und Schwerpunkten für die nächsten Jahre auch darin, dass Weiterlesen…

Studie zeigt: Breite Ablehnung von PV-Anlagen auf agrarischen Flächen

„Lebensmittelproduktion sichern und die Klimakrise ernsthaftbekämpfen, das sind unsere erklärten Ziele. Die Energiewende und derAusbau der Photovoltaik dürfen daher nicht zulasten der Agrarflächengehen. Die 200.000 Dächer Photovoltaik-Strategie des LandesOberösterreich setzt die richtigen Schwerpunkte. So werden wirunserer Verantwortung für die Eigenversorgung Österreichs mithochwertigen Lebensmitteln gerecht“, erklärt Bauernbund-Landesobmann LR Max Hiegelsberger. Die Weiterlesen…