OÖ Jungbauern: Bitte, sei kein Schwein

Ein einsames Plastiksackerl da, ein verloren gegangenes Taschentuch hier. Bevor in Österreich die Bäuerinnen und Bauern mit der Frühjahrsarbeit beginnen können, müssen sie zuerst ihre eigenen Wiesen und Felder von den verschiedensten Arten von Müll befreien. Sie sind es, die jene Suppe auslöffeln müssen, die sie sich nicht selbst eingebrockt Weiterlesen…

Bäuerinnen trainieren sicheren Umgang mit Traktor

Immer wieder kommt es mit Traktoren zu fahrtechnischen Fehlern mit teilweise schwerwiegender Unfallfolge. Um Bäuerinnen den sicheren Umgang mit den großen und schweren Geräten zu vermitteln, fand im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Marchtrenk ein spezielles Traktor-Fahrtechnik-Training statt. Unterstützt wurde dieses durch den OÖ Bauernbund, die Sozialversicherung der Selbständigen sowie Steyr-Traktoren. Das Weiterlesen…

Jänner, Februar, März 2022: Bildung & Information mit dem OÖ Bauernbund

Die ersten drei Monate des Jahres standen und stehen ganz im Zeichen des Informations- und Wissenstransfers für Mitglieder und Funktionäre. Unter dem Format „Bauernbund-Informationsabend“ fanden Online-Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen statt. Verschaffen Sie sich selbst einen Überblick!

Weltfrauentag: Wir sind keine Superheldinnen, aber Blumen alleine sind zu wenig

Oberösterreichs Bäuerinnen sind bestens ausgebildet. Die meisten von ihnen haben einen außerlandwirtschaftlichen Beruf erlernt und dann noch eine landwirtschaftliche Ausbildung absolviert. „Unsere Bäuerinnen leisten neben ihrer Arbeit für Familie, Haushalt und Kinder, einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherung und Erhaltung der bäuerlichen Familienbetriebe“, stellt Landesbäuerin Johanna Haider anlässlich des Weltfrauentages klar. Weiterlesen…

Fairness-Büro nimmt Arbeit auf

Am 1. März öffnet das neue, von Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger initiierte und im BMLRT angesiedelte „Fairness-Büro“ seine Tore. „Es bietet allen Bäuerinnen und Bauern, die von unfairen Geschäftspraktiken betroffen sind, schnelle und kostenlose Hilfe“, sagt Köstinger. Für die Leitung der weisungsfreien Beschwerdestelle wurde der frühere Direktor des Österreichischen Bauernbundes, Johannes Abentung, bestellt. Weiterlesen…

Weltfleischtag: Einkauf entscheidet über Tier- und Bauernwohl

Fast ausschließlich regionale und saisonale Lebensmittel aus Oberösterreich gibt es in der Küche des Seminarhauses der Landwirtschaftskammer auf der Gugl, welche mit dem AMA-Gastrosiegel, Bio-zertifiziert und dem „Gesunde Küche“ Siegel ausgezeichnet ist. Im Selbstbedienungsrestaurant werden täglich zwei frisch zubereitete Speisen, wie auch ein reichhaltiges saisonales Salatbuffet, angeboten. Am Speiseplan ist Weiterlesen…

Sind vegane Lebensmittel nachhaltig und regional? – ein Faktencheck

Vegane Ernährung ist besonders bei jüngeren Menschen angesagt. Dieser Ernährungstrend wirbt mit Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz. Doch blickt man ein wenig näher hinter die Fassade so zeigt sich, dass häufig Zutaten wie Kokosfett, Palmöl etc. Verwendung finden, und diese tausende Kilometer bis zu ihrer Weiterverarbeitung in Europa hinter sich haben. Weiterlesen…

Bäuerliche Spezialitäten versüßen den Fasching

„Eigentlich wollten wir an dieser Stelle das lustige Treiben von den „Ebenseer Fetzen“ im Salzkammergut schildern oder die launigen Späße vom „Rudenkirtag“ in Sierning. Aber auch die Tradition der „Rockasitze“ im Mühlviertel hätte sicherlich viele interessiert. Leider können heuer wie letztes Jahr traditionelle Faschingsveranstaltungen nur eingeschränkt stattfinden. Die Bäuerinnen im Weiterlesen…

Bauernbund kämpft gegen die Wegwerfkultur

Jedes weggeworfene Lebensmittel ist eines zu viel. Die österreichischen Bäuerinnen und Bauern produzieren hochqualitative Lebensmittel für die Bevölkerung und nicht für die Mülltonne. Österreich muss an einem Strang ziehen und Lösungsansätze erarbeiten. In der Europäischen Union fallen rund 50 Prozent der Lebensmittelverluste in den privaten Haushalten an. Jedes Jahr werden Weiterlesen…