Bauernstand – Ernährer der Gesellschaft

In den letzten Jahren wurde der europäischen Politik und auch der Bevölkerung bewusst, dass die Globalisierung bzw. die internationalen Handelsbeziehungen mit ihren äußerst komplexen Lieferketten neben den Vorteilen auch viele Gefahren in sich birgt. Das beginnt beispielsweise bei nicht lieferbaren Medikamenten und endet bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Eines steht fest – Weiterlesen…

Silvesterknallerei: Wo bleibt der Tier- und Umweltschutz?

In wenigen Tagen steht uns der Wechsel in das neue Jahr bevor. Im ganzen Land kommt es am Silvestertag und in der Neujahrsnacht alljährlich durch das Zünden von Knallkörpern und Raketen zu einer hohen Umwelt- und Lärmbelastung. Aber nicht nur für die Bevölkerung, sondern besonders auch für Tiere stellt die Weiterlesen…

„Die stillste Zeit“ – vier Bäuerinnen erzählen, wie sie die Zeit vor Weihnachten verbringen

Gelebtes Brauchtum im Advent und zu Weihnachten, in der Familie und mit Freunden, gibt uns Beständigkeit und Geborgenheit. Zeit ist kostbar, jeder Tag ist kostbar und die Zeit ist ein Geschenk, heißt es so gemeinhin. Doch was bedeutet Stille und Ruhe für mich persönlich? Vier Bäuerinnen im OÖ Bauernbund gewähren Weiterlesen…

Agrar Think Tank: Bäuerliche Jugendorganisationen im Austausch

Die Landwirtschaft ist sehr vielfältig, doch die Faszination für den Berufsstand eint alle Bäuerinnen und Bauern. Auf Initiative der OÖ Jungbauernschaft hin, haben sich sechs bäuerliche Jugendorganisationen zu einem Agrar Think Tank – sprich einer Arbeitsgruppe – zusammengeschlossen. Mit der Initiative sollen sich die Organisationen noch besser vernetzen, aktuelle Themen Weiterlesen…

Sommertalk der OÖ Bäuerinnen

Unter dem Motto „Schön, dass du da bist – Auftanken und Vernetzen“ luden gestern die OÖ Bäuerinnen zum Sommertalk in den Botanischen Garten ein. Dabei standen das Miteinander und das Netzwerk der Bäuerinnen im Mittelpunkt. Landesbäuerin Johanna Haider konnte zahlreiche Funktionärinnen der Bäuerinnen und auch befreundeter Organisationen begrüßen. Mit Landesrätin Weiterlesen…

Hohe Standards und regionale Lebensmittel als Ladenhüter

Die bäuerlichen Familienbetriebe sind besonders durch die stark gestiegenen Energie- und Betriebsmittelpreise belastet. Gleichzeitig wird der Ruf des Handels, mancher NGOs und politischer Mitbewerber nach höheren Tierhaltungs- und Produktionsstandards – bei gleichbleibendem landwirtschaftlichen Einkommen – immer größer. Aufgrund steigender Lebenshaltungskosten ändert sich jedoch aktuell das Konsumverhalten der Österreicher in Richtung Weiterlesen…

Rücksicht bei Erntearbeiten – Bauern sorgen für dein Essen

Sommerzeit ist Erntezeit – und stellt zugleich für die bäuerlichen Familienbetriebe die arbeitsreichste Zeit des Jahres dar. Das Einbringen der Ernte sichert die Versorgung mit österreichischen Qualitäts-Lebensmitteln. Damit Herr und Frau Österreicher mit heimischen Nahrungsmitteln versorgt werden können ist seit dem Frühjahr auf den Wiesen und Feldern wieder viel los. Weiterlesen…

Regionalität bei Veranstaltungen und Festen

Auch bei Vereinsfesten müssen regionale Produzenten vor den Vorhang geholt werden.  Feste und Veranstaltungen beleben den ländlichen Raum und sind für den sozialen Zusammenhalt kaum wegzudenken. Gerade nach einer Corona bedingten Pause werden heuer wieder zahlreiche Vereinsfeste durchgeführt. Auch die Orts- und Bezirksorganisationen im OÖ Bauernbund leisten mit ihren vielfältigen Weiterlesen…