Internationaler Tag der Lebensmittelverschwendung – kein Grund zum Feiern

Am 2. Mai ist der internationale Tag der Lebensmittelverschwendung. Das bedeutet, dass die Menge an Lebensmitteln, die seit Jahresbeginn bis jetzt produziert wurde, statistisch gesehen im Müll landet. Das ist mehr als ein Drittel der gesamten Lebensmittelproduktion und zugleich eine erschreckende Bilanz, findet Landesbäuerin Johanna Haider. Die Bäuerinnen warnen, nicht nur mit Blick auf Weiterlesen…

RED III: Holz bleibt nachhaltig und grün

Eines ist klar: Klimaziele können nur mit der Nutzung von Biomasse erreicht werden. Nach zähem Ringen konnte sich heute der Europäische Rat und das Parlament in der Erneuerbaren-Energien-Richtlinie (RED III) auf eine Anhebung des Erneuerbaren-Ziels auf 42,5 Prozent und auf strengere Nachhaltigkeitskriterien für Biomasse einigen. Die Zukunft der Biomasse aus Weiterlesen…

Bauern sind keine Müllabfuhr

Besonders neben Straßen bietet sich jedes Jahr ein ähnliches Bild. Plastikmüll, Pappbecher, Getränkedosen, Papiersäcke etc.  – all das wird aus den fahrenden Autos geworfen und landet am Straßenrand bzw. den Feldern und Wiesen der Bauern. Der „Frühjahrsputz“ auf den eigenen Wiesen und Feldern muss auch heuer leider, wie schon viele Weiterlesen…

Open Bauernhof 2023 – JETZT als Betrieb anmelden!

Der Anteil der Personen die in der Landwirtschaft arbeiten, sinkt und so kommt es auch, dass immer mehr Menschen wenig über die heimische Landwirtschaft wissen. Werbemaschinerien vermitteln Bilder von sprechenden Ferkeln und Tierrechts-Organisationen zeigen skandalisierte Bilder von Agrarkonzernen. Das diese Beispiele weder die heimische Landwirtschaft, noch die Bäuerinnen und Bauern Weiterlesen…

EU-Mercosur-Pakt bleibt weiter heiß umstritten

Diesseits und jenseits des Atlantik wird das Tauziehen um das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem Mercosur-Staatenbund in Südamerika derzeit intensiviert. Dieses liegt seit rund drei Jahren bekanntlich „auf Eis“. Noch im vergangenen Oktober hatte es vonseiten der EU-Kommission geheißen, dessen Ratifizierung sei weiterhin kein Thema. Brasiliens erneut ins Weiterlesen…

Silvesterknallerei: Wo bleibt der Tier- und Umweltschutz?

In wenigen Tagen steht uns der Wechsel in das neue Jahr bevor. Im ganzen Land kommt es am Silvestertag und in der Neujahrsnacht alljährlich durch das Zünden von Knallkörpern und Raketen zu einer hohen Umwelt- und Lärmbelastung. Aber nicht nur für die Bevölkerung, sondern besonders auch für Tiere stellt die Weiterlesen…

Zielgerichtet Ammoniak-Emissionen reduzieren

Der OÖ Bauernbund fordert im Zuge der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer OÖ am 16.12.2022: Abänderung der Ammoniak-Reduktions-Verordnung, Praxistaugliche Umsetzungs- und Förderkriterien im Zuge der Initiative „Energieautarker Bauernhof“, Überarbeitung des EU-Vorschlages zur Pflanzenschutzmittelreduktion und die Ermöglichung der Strompreisbremse für private bäuerliche Haushalte. Ammoniak-Emissionen (NH3-Emissionen) verursachen Feinstaub. Im Emissionsgesetz Luft 2018 wurden daher Weiterlesen…

„Tag des Apfels“ schärft Bewusstsein für heimisches Obst

Essen und Ernährungsbildung sind ganz nah am Alltag der Menschen. Von Gesundheit und Nachhaltigkeit bis zur Kultur gibt es viele Aspekte, die das Thema umfasst. Im Zuge des heurigen „Tag des Apfels“ am Freitag, 11. November besuchten Landesbäuerin Johanna Haider und OÖ Bauernbund-Direktor Ing. Wolfgang Wallner den Linzer Bischof Dr. Weiterlesen…